„Du sein Schein“

In der Ausstellung „Du sein Schein“ zeigte das Heintschel.Haus eine Auswahl an Fotografien der Berliner Künstlerin Tina Winkhaus. Der Titel wurde aus einem Gedicht des Barockdichters Paul Flemming entlehnt, der viel über „Sein – Schein“ und dergleichen Widersprüche geschrieben hat.

Ausstellung im Heintschel.Haus

Die Fotografien zeigen Portraits von Menschen und von Objekten des Alltags, wobei die Details allerdings die bildhafte Wirklichkeit hinterfragen und just dadurch zum Vorschein bringen.

Tina Winkhaus
hat an der Staatlichen Fachakademie für Fotodesign in München studiert und schloss weitere Studienjahre in London und New York an, bevor sie ihr künstlerisches Wirken nach Berlin verlegte. Sie verlässt sich weder auf den mit der Kamera festzuhaltenden perfekten Moment, noch findet sie Gefallen an einer„Schnappschuss“-Ästhetik. Ihre Fotografien sind inszeniert oder so lange bearbeitet, bis sich die Idee der Künstlerin darin widerspiegelt. Ihr Werk ist exzentrisch und geprägt von einem kraftvollen und emotionalen Ausdruck.

KundeTina WinkhausLeistungKunstJahr2016Linkwww.fortina.de